zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Life Logo Honda Life Touring Japan
Der seit 1971 angebotene Life markiert einen Wendepunkt in der Geschichte von Honda: Die Abkehr von der Luftkühlung.

Die Life Limousine wurde als 2-Türer und als 4-Türer angeboten. Der 4-Türer wurde unter dem Namen Honda 360 auch exportiert.

Vor allem die 4-türige Variante der Kei Car-Limousine wurde als "Familienkutsche" propagiert, denn ein entsprechendes Modell gab es vom zeitweise noch parallel angebotenen N 360 nicht.

Wäre die Wasserkühlung nicht, so könnte beim Vergleich N 360 und Life mit fug und recht von einer Evolution und nicht von Revolution gesprochen werden. Der Motor wurde zwar kurzhubiger, entspricht in seinen Grundzügen jedoch weitgehend dem des N 360. Der Radstand wuchs zwar um 80 mm, aber der geniale Hilfsrahmen für den Motor einschließlich Getriebe und Antrieb sowie die Einzelradaufhängung vorn und die Blattfeder-Starrachse hinten wurden beibehalten.

Sowohl vom 2-Türer als auch vom 4-Türer gab es zahlreiche Ausstattungsvarianten, z. T. auch mit Automatik-Getriebe.

1972 bekam der 2-Türer einen stärkeren Motor und erhielt den Beinamen Touring.

Bis zum Jahr 1975 produzierte Honda insgesamt 504.400 Fahrzeuge dieser Baureihe.

Honda Life 2 Door - Baujahr 1973 - (c) Shingoriraltupa, Japan
Life

Honda Life 4 Door - Baujahr 1972 - (c) Luca Tosatto, Italien

Links Geschichte des Life