Schul-Sachen-Verteilerseite DIN 5008:2011 - Übersicht
Textver-
arbeitung

1

Anwendungsbereich

2 Normative Verweisungen
3 Zeichensatz und Datenaustausch
4 Wörter

4.1 Worttrennung

4.2 Bindestrich

4.3 Wortergänzungen

4.4 Auslassungspunkte

4.5 Abkürzungen

4.6 Währungsbezeichnungen

5 Zwischenräume

Allgemeine Regel

Ausnahmen

Zwischenräume entstehen durch Leerzeichen.

Je ein Leerzeichen folgt

  • nach ausgeschriebenen Wörtern,
  • nach Abkürzungen,
  • nach Zeichen, die ein Wort vertreten,
  • nach ausgelassenen Textteilen, die durch Auslassungspunkte angedeutet sind,
  • nach Zahlen,
  • nach Satzzeichen.
Satzzeichen siehe 6.3 – 6.5
zwei oder mehr aufeinander folgende Satzzeichen im selben Satz
Schrägstrich siehe 7.7
Gliederung von Zahlen siehe 9.2
Kalenderdaten/Uhrzeiten siehe 9.4.1 und 9.5
Hoch- oder tiefgestellte Zeichen siehe 10.1 – 10.5
in Vordrucken dürfen Leerzeichen aus Platzmangel weggelassen werden
nach Abschnittsnummern folgen mindestens zwei Leerzeichen siehe 14.4

6

Satzzeichen und andere Zeichen

6.1 Punkt, Komma ...

6.2 Gedankenstrich

6.3 Anführungszeichen

6.4 Halbe Anführungszeichen

6.5 Apostroph
(Auslassungszeichen)

6.6 Klammern

7

Schriftzeichen für Wörter

... werden mit Ausnahme des Schrägstrichs (/) mit einem vorausgehenden und einem nachfolgenden Leerzeichen von Zahlenangaben oder Texten getrennt.

Bei der Nutzung von Proportionalschriften und Textverarbeitungssoftware ist die Verwendung des Unterführungszeichens nicht sinnvoll. Verboten ist die Verwendung des Unterführungszeichens bei Zahlen.

7.1

7.2

7.3

7.4

7.5

Allgemeines

§ (Paragraph)

& (und)

./. (gegen)

- (bis)

7.6

7.7

7.8

7.9

 

- (Strecke)

/ (Schrägstrich)

* (geboren)
+ (gestorben)

# (Nummer)

8

Rechenzeichen

... werden mit Ausnahme des Bruchstrichs (/) und der Exponenten und Indizes mit einem vorausgehenden und einem nachfolgenden Leerzeichen von Zahlenangaben oder Texten getrennt.

8.1 Addition

8.2 Subtraktion

8.3 Multiplikation

8.4 Division

8.5 Gleich

+

-

. x

:

=

8.6 kleiner/größer

8.7 Prozent/Promille

8.8 Bruchstrich

8.9 Verhältniszeichen

8.10 Exponenten/ Indizes

< >

% o/oo

/ _

:

2 n

9

Zahlengliederungen und Zahlenaufstellungen

9.1 Dezimale Teilungen

9.2 Gliederung

9.3 Hausnummern

9.4 Kalenderdaten

9.5 Uhrzeiten

9.6 Besondere Gliederungen

9.7 Aufstellungen

9.8 Summen

10

Größenangaben und Formeln

Für Größenangaben, Maßeinheiten, mathematische Formeln usw. gelten z. T. gesetzliche Regelungen und z. T. besondere Normen, die zu beachten sind.

10.1 Allgemeines

10.2 Einheiten

10.3 Hochgestellt

10.4 Exponenten/ Indizes

10.5 Formeln

Einheiten u. ä. werden durch ein Leerzeichen von der Zahl getrennt. Das Minuszeichen (als Mittestrich oder Halbgeviertstrich) steht ohne Leerzeichen vor der Zahl. Alleinstehende, hochgestellte Zeichen wie das Gradzeichen und Exponenten bzw. Indizes folgen der Zahl oder den Buchstaben ohne Leerzeichen. Mathematische Formeln orientieren sich in der vertikalen Ausrichtung an der Schriftgrundlinie.

11

Hervorhebungen

11.1 Allgemeines

11.2 Einrücken und Zentrieren

11.3 Zeichenformatierung

11.4 Unterstreichen

12

Tabellen

12.1 Allgemeines

12.2 Positionierung

12.3 Überschrift

12.4 Kopf und Vorspalte

11.5 Felder

13

Diagramme und Abbildungen

13.1 Diagramme

13.2 Abbildungen

14

Gliederung von Texten

14.1 Allgemeines

14.2 Absätze

14.3 Aufzählungen

14.4 Abschnitte

14.5 Inhaltsverzeichnisse

14.6 Fußnoten

15

Längere Texte

15.1 Allgemeines

15.2 Schrift und Beschriftung

15.3 Seitenränder

15.4 Querformat

15.5 Kopf- und Fußzeilen

15.6 Titelblatt

15.7 Inhaltsverzeichnis

15.8 Weitere Verzeichnisse und Anhänge

16

Aufbau und Gestaltung von Briefvordrucken und -vorlagen

17

Nutzung von Briefvordrucken und -vorlagen

Allgemeines

Schriften

Zeilenanfang/-ende

Vertikale Zeilenposition

Zeilenabstand

Absender

Anschriftfeld

Bezugszeichenzeile

Betreff/Teilbetreff

Anrede

Text

Gruß

Firmenbezeichnung

Unterzeichner

Zusätze

Anlagen- und Verteilvermerke

Beglaubigungsvermerk

Seitennummerierung

Folgeseiten

18

E-Mail

18.1 Allgemeines

18.2 Zeilenabstand
und Gliederung

18.3 Anschrift

18.4 Verteiler

18.5 Betreff

18.6 Anrede

18.7 Text

18.8 Abschluss

18.9 Elektronische Signatur/Verschlüsselung

19

Briefhüllen

20

Korrekturen

Anhang

A

B

C

D

E

F

normativ

informativ

Besondere
Zahlen-
gliederungen

Zeilenanfang
und Zeilenende

Vertikale Zeilenposition

Muster-
anschriften

Anwendungs-
beispiele

Aufschrift
Standardbrief

Fragen karlheinz@luk-korbmacher.de